Skip to main content

Testbericht über big7.com
Wenige Monate, nachdem das Erotikportal Big7 ins Leben gerufen wurde, können die Verantwortlichen nicht nur auf eine stattliche Anzahl an Amateuren verweisen, sondern dürfen sich auch über einen respektablen Kundenstamm freuen. Der Umstand, dass Big7 einen derartigen Erfolgslauf verbuchen konnte, ist nicht überraschend: Schlussendlich haben die Betreiber mit „MyDirtyHobby“ bereits ein erfolgreiches Portal ins Leben gerufen, das vor allem Fans von Amateur-Darstellern begeistert.

Das Big7-Konzept

Das Big7-Konzept ist einfach: Wer sich gerne filmen lässt und die Videos dann auf der Plattform hochlädt, kann sich durch den weiteren Verkauf sein Einkommen aufbessern. Die andere Säule? Live-Chats und Sex-Livecams. Natürlich werden derartige Dienste nur gegen Bezahlung angeboten. Das Erotikportal wird ausschließlich von Amateuren genutzt, sodass jede Frau und jeder Mann mitmachen kann. Das macht das Portal spannend und auch authentisch. Hier treffen die registrierten User nicht nur auf Pornostars (oder Sternchen), sondern auch auf unscheinbare Damen, die auch beim Einkauf getroffen werden können. Es sind keine absatzorientierten Videos von professionellen Darstellern und keine 0815-Chats, die immer nach demselben Prinzip ablaufen, sondern außergewöhnliche Amateur-Pornos und Chats, in denen die Wünsche der Kunden erfüllt werden. Selbst heiße Treffen, sodass mit den Damen ein eigener Porno gedreht und in weiterer Folge hochgeladen werden kann, sind möglich.

Die Registrierung ist kostenlos

Wer das Portal Big7 nutzen möchte, muss sich im Vorfeld registrieren. Ob der User das Portal als Zuschauer nutzt oder selbst zum Darsteller werden und Geld verdienen möchte, spielt bei der Registrierung keine Rolle. Der User muss lediglich 18 Jahre alt und – so die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wahrheitsgetreue Angaben machen. Zu Beginn sind lediglich eine E-Mail-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort erforderlich. Das Profil wird danach Schritt für Schritt ausgefüllt, wobei Big7 keine Grenzen vorgibt. Im Bereich „Interview“ kann der User selbst angeben, welche Informationen er veröffentlicht und kann mitunter auch Bilder zur Verfügung stellen. Die Bild-Funktion ist vor allem für Darsteller interessant. Erotische Aufnahmen sollen nicht nur dazu führen, dass User Kontakt aufnehmen, sondern mitunter auch Videos erwerben. Zu beachten ist, dass das Profil aber erst nach der ersten Zahlung sichtbar wird.
Möchte die Dame erotische Chat-Dienste anbieten, überprüft der Anbieter nicht nur das Alter, sondern prüft auch die zum Verkauf stehenden Videos auf Duplicate Content. So kann sich der Käufer sicher sein, dass die Videos, die auf Big7 hochgeladen werden, exklusiv sind und nicht mehrfach auf anderen Portalen zur Verfügung stehen. Verstößt die Dame gegen die Auflagen, wird sie von Big7 gesperrt.

Die Kontaktaufnahme ist kostenpflichtig

Die Registrierung ist kostenlos. Der User benötigt lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Das Konto ist nach wenigen Augenblicken aktiviert. Wer jedoch sein Profil ausfüllen und in weiterer Folge hochladen will, muss Gebühren bezahlen. Sexvideos und die Übermittlung von Nachrichten, sodass man auch direkt mit den Cam-Girls Kontakt aufnehmen kann, sind kostenpflichtig. Jedoch stehen die Videos, sofern man sie einmal erworben hat, unbegrenzt zur Verfügung. Der User kann sich die gekauften Videos daher mehrmals ansehen.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten stehen den Usern zur Verfügung?

Auf Big7 wird mit Echtgeld bezahlt. Während bei anderen Anbietern virtuelle Währungen (beispielsweise Coins) erworben werden, muss der User auf Big7 in Euro bezahlen. Das Geld wird über den verschlüsselten Server hochgeladen; in weiterer Folge kann der User für die unterschiedlichen Dienste bezahlen. Der Vorteil: Der User kann sich ein eigenes Limit setzen; wenn er sein Guthaben verbraucht hat, muss er nicht automatisch eine weitere Überweisung tätigen, sondern erst dann, wenn er weitere Dienste in Anspruch nehmen will. Dem User stehenden folgende Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Sofortüberweisung
Kreditkarte
Lastschrift
PaysafeCard
Click&Buy

Die Betreiber achten auf die Diskretion, sodass der Name Big7 auf keinen Kontoauszug zu lesen ist. Selbst der Verwendungszweck wird neutral gehalten; für Außenstehende ist es daher nicht möglich, irgendwelche Verbindungen mit Big7 herzustellen. Ob sich der User einen kostenlosen (aber begrenzten) Anreiz holt oder aktiv am Geschehen teilhaben möchte, bleibt ihm selbst überlassen. Big7 bietet keine Abos an; der User kann daher frei entscheiden, ob er sein Guthaben aufladen möchte oder nicht. Jedoch sind die zahlreichen Kontaktmöglichkeiten und die vielen Videos gute Gründe, warum der User dennoch hin und wieder das Guthaben auflädt, sodass er die kostenpflichtige Dienste nutzen kann.

Die Zusatz-Features

Big7 ist vor allem für die zahlreichen Zusatz-Features bekannt. Ein besonderes Feature ist die Umkreissuche. Ein Vorteil für User, die in Deutschland daheim sind. Hier können sich die User auf die Suche nach Darstellern machen, die sich in ihrer Nähe befinden. Möchte der User wissen, ob in seiner Umgebung Hobby-Amateure aktiv sind, kann er die Umkreissuche nutzen und sich vergewissern, ob – vielleicht sogar in seiner Ortschaft – Damen auf Big7 registriert sind. Hunderte Frauen, die im deutschsprachigen Raum beheimatet sind, bieten ihre Dienste auf der Plattform an. Ob Dirtytalk oder Sexkontakt – am Ende gibt es keine Grenzen. Der User kann die Girls kontaktieren, einen Live-Chat starten oder sich für erotische Augenblicke treffen. Big7 überzeugt auch mit der HD-Funktion im Chat, der Cam2Cam-Funktion und auch der Lautsprecher-Zuschaltung. Der Vorteil: Bei Big7 treffen die User nur private Webcam-Girls, die im Vorfeld von den Betreibern überprüft werden. Ob erotische Mail-Freundschaft, One-Night-Stand oder Sexbeziehung – am Ende gibt es keine Wünsche, die dem User nicht erfüllt werden. Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen, die in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich beheimatet sind und eine Vorliebe für Live-Erotik haben.

Das Big7-Fazit

Big7 ist ein seriöses Portal, welches ausschließlich die Wünsche und Vorstellungen der Kunden erfüllen möchte. So überprüfen die Betreiber nicht nur die Echtheit der Amateure, sondern auch, ob die Videos tatsächlich nur auf Big7 hochgeladen wurden. Big7 mag zwar – verglichen mit anderen Portalen – nicht sonderlich abwechslungsreich sein, verspricht aber puren Amateur-Sex, eine diskrete Abwicklung (auf den Kontoauszügen gibt es keinen Hinweis auf das Erotikportal) und verkauft auch keine Abos. Wer Lust auf heiße Amateure hat, wird über Big7 mit Sicherheit die eine oder andere Dame finden, die ihm besonders gut gefallen wird.