Skip to main content

Testbericht über Chaturbate
Möchte der User aktiv bei Chaturbate mitchatten, muss er einen eigenen Account anlegen. Die Registrierung ist kostenlos; der User muss mindestens 18 Jahre alt sein und über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen. Zudem muss sich der Nutzer für einen Benutzernamen entscheiden. Auf der Startseite finden sich Vorschaubilder von Damen, die gerade aktiv sind. Des Weiteren können die User die Cams auch anhand von Überkategorien sortieren. Folgende Kategorien stehen den Nutzern zur Verfügung:

Frauen
Männer
Paare
Transsexuelle
Spyshows

Hinter Chaturbate steckt die Hearille Services Limited, eine englische Firma, die ihren Sitz in County Durham hat.

Nutzer müssen nur für private Chats bezahlen

Die Registrierung ist kostenlos. Der User muss sich auch nicht für ein kostenpflichtiges Abo entscheiden, damit er die unterschiedlichen Leistungen wahrnehmen kann. Private Chats sind gebührenpflichtig. Bei Chaturbate wird aber mit Tokens, einer virtuellen Währung, bezahlt.

10,99 $ = 100 Tokens
20,99 $ = 200 Tokens
44,99 $ = 500 Tokens
62,99 $ = 750 Tokens
79,99 $ = 1000 Tokens

Zudem kann die Basismitgliedschaft auch zu einer Premiummitgliedschaft umgewandelt werden. Die Kosten liegen bei monatlich 19,99 $. Neue User, die sich für die Premiummitgliedschaft entscheiden, erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 200 Token.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten stehen den Usern zur Verfügung?

Damit der User Tokens erwerben kann, stehen ihm unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Verfügung:

Kreditkarte
PayPal
EPOCH (PaysafeCard, Giropay, Sofortüberweisung)
Wire Transfer

Entscheidet sich der User für eine Premiummitgliedschaft, benötigt er eine Kreditkarte. Andere Bezahlmöglichkeiten werden – bezugnehmend auf die Premiummitgliedschaft – nicht angeboten.
Zu beachten ist, dass die User auch Tokens mit Werbung verdienen können. Jeder geworbene Freund bringt 10 Tokens. Für jede Dame, die gewonnen wird, werden sogar 500 Tokens gutgeschrieben, sofern das Model auch einen Verdienst von 20 $ erwirtschaften konnte.

Chaturbate scheint auf keinen Kontoauszug auf

Natürlich ist nicht jeder User von der Tatsache begeistert, dass die Überweisungen (oder Abbuchungen) an Chaturbate auf dem Kontoauszug sichtbar sind. Aus diesem Grund erfolgt die Abrechnung über eine neutrale Abbuchungsnummer. So gibt es für Dritte keinen Hinweis, dass die Dienste von Chaturbate in Anspruch genommen werden. Die Zahlungen erfolgen zudem über eine verschlüsselte Seite, sodass kein Risiko besteht, dass die Daten des Verbrauchers missbräuchlich verwendet werden können.

Welche Dienste stehen den Nutzern zur Verfügung?

Die Dienste von Chaturbate können im Rahmen einer kostenlosen Basismitgliedschaft in Anspruch genommen werden. So können User an allen Cam-Chats teilnehmen. Jedoch haben User, die die kostenlosen Dienste in Anspruch nehmen, fast kein Mitspracherecht. Sie können zwar öffentliche Cam-Shows besuchen oder den Spymodus nutzen, können aber an keinem Privatchat teilnehmen. Zudem stehen keine gespeicherten Videos zur Verfügung.

Die Premiummitgliedschaft ist vor allem für Stammnutzer interessant, da folgende Vorzüge angeboten werden:

Fullscreen-Modus
Private Nachrichten sind möglich
Es gibt keine Werbung auf dem Portal
Verbesserte Chatfunktionen
Dem User stehen unterschiedliche Farben zur Verfügung

Chaturbate ist auch für Anfänger geeignet

Der Aufbau von Chaturbate ist simpel gestaltet; so werden auch Anfänger, die sich noch nie mit der Materie des Cam-Chats auseinandergesetzt haben, vor keine größeren Herausforderung gestellt werden. Das Anmeldeformular ist ebenfalls selbsterklärend. In weiterer Folge erhält der User eine E-Mail, die den Aktivierungslink enthält. Der User bestätigt daraufhin die Echtheit seiner E-Mail-Adresse und kann sich in weiterer Folge auf Chaturbate einloggen. Die Startseite ist zudem auch gleichzeitig der Navigationsmittelpunkt. Hier haben die Nutzer einen Zugriff auf alle relevanten Funktionen. Es finden sich Überkategorien, wobei der User die Wahl hat, ob er Frauen, Männern, Paaren oder Transsexuellen zusehen möchte; auch die Spycams stehen den Basismitgliedern zur Verfügung. Über einen Blog werden die User auch über Neuigkeiten informiert, wobei sich hier nicht nur erotische Chatberichte finden, sondern auch Einladungen zu Sexpartys oder News von Cam-Models.

Keine Fetisch-Kategorien

Ob auf Chaturbate auch diverse Fetischwünsche erfüllt werden, lässt sich im Vorfeld leider nicht beantworten. Der User muss – im Rahmen seines Cam-Chats – seine Wünsche äußern und hoffen, dass diese von dem Girl erfüllt werden. Es gibt hier keine Kategorien, sodass nicht nach speziellen Vorlieben gesucht werden kann.

Welche Damen finden sich auf Chaturbate?

Auf Chaturbate finden sich junge Frauen, die gerade ihren 18. Geburtstag gefeiert haben und auch Milfs, die schon jenseits der 50 sind. Der Großteil der Girls kommt aus den Vereinigten Staaten von Amerika, sodass vorwiegend in der englischen Sprache kommuniziert werden muss. Hin und wieder finden sich aber auch deutsche Girls. Prinzipiell sind Damen aus der ganzen Welt vertreten; welche Ländersprache im Chat gesprochen wird, erfährt der User aber erst, wenn er die Cam aktiviert hat.
Sexuelle Gesprächsinhalte sind erwünscht, wobei natürlich ein freundlicher und auch stilvoller Umgang mit den Damen selbstverständlich sein sollte. Jedoch gibt es immer wieder User, die auf den guten Ton verzichten. Zu beachten ist, dass die Damen aber selbst entscheiden können, was sie machen und was nicht. Wird das Mädchen unfreundlich behandelt, wird sie wohl auch nicht die Wünsche des Zusehers erfüllen. Zudem können Mitchatter, wenn sie einen rauen Umgangston wählen, von den Moderatoren entfernt werden.

Sind reale Treffen möglich?

Immer wieder haben die Zuschauer auch den Wunsch, dass sie ihr Camgirl auch einmal privat treffen, sodass es zu realen erotischen Stunden kommt. Während bei anderen Anbietern reale Treffen möglich sind, ist es bei Chaturbate jedoch schwer, sein Girl persönlich zu treffen. Wohl auch, weil fast alle Girls aus den USA kommen und ausschließlich nur Interesse am Cam-Sex besteht.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

Die Basismitgliedschaft ist kostenlos
Chaturbate ist, aufgrund der simplen Bedienung, auch für Anfänger geeignet
Es erfolgt eine neutrale Abbuchung; auf dem Kontoauszug finden sich keine Hinweise, dass die Dienste von Chaturbate in Anspruch genommen werden
Für die Anmeldung ist lediglich eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich

Nachteile

Die Cams können nicht nach Schwerpunkten sortiert werden
Es gibt keine Anzeige der aktuellen Chatsprache
Die Kosten für die Premiummitgliedschaft können nur über die Kreditkarte abgebucht werden